Die entscheidende Bedeutung von körperlicher Bewegung zur Prävention und Bewältigung von Inkontinenz bei älteren Menschen


Accueil > Senioren Gesundheit > Inkontinenz

Inkontinenz bei älteren Menschen kann eine gesundheitliche Herausforderung darstellen, aber körperliche Bewegung erweist sich als mächtiger Verbündeter bei der Prävention und Bewältigung dieses Problems. Hier ist, warum die Integration regelmäßiger körperlicher Aktivität entscheidend ist, um die urologische Gesundheit älterer Menschen zu erhalten.

1. Stärkung der Beckenmuskulatur:

Gezielte Übungen wie Kegel-Übungen stärken die Beckenmuskulatur. Ein regelmäßiges Trainingsprogramm kann dazu beitragen, die Stabilität der Blase zu verbessern und unkontrollierte Urinverluste zu verhindern.

2. Erhaltung der Muskelelastizität:

Regelmäßige Bewegung hilft, die Elastizität der Muskeln zu erhalten, was für die Kontrolle der Blase entscheidend ist. Stärkere und flexiblere Muskeln sind besser in der Lage, den Druck während täglicher Aktivitäten zu bewältigen.

3. Gewichtsmanagement:

Das Halten eines gesunden Körpergewichts ist entscheidend für die Prävention von Inkontinenz. Regelmäßige körperliche Aktivität trägt zur Gewichtskontrolle bei und reduziert so den Druck auf Blase und Beckenbodenmuskulatur.

4. Verbesserung der Blutzirkulation:

Eine durch Bewegung verbesserte Blutzirkulation trägt zur allgemeinen Gesundheit der Beckenorgane bei. Dies kann dazu beitragen, Probleme im Zusammenhang mit unzureichender Blutzirkulation zu verhindern.

5. Kontrolle des intraabdominalen Drucks:

Bauchmuskelübungen helfen, eine angemessene Kontrolle des intraabdominalen Drucks aufrechtzuerhalten. Eine gute Kontrolle reduziert den Stress auf Blase und umliegende Muskulatur.

6. Prävention von Verstopfungsproblemen:

Regelmäßige Bewegung fördert einen gesunden Darmtransit und trägt so zur Vermeidung von Verstopfungsproblemen bei. Verstopfung kann Inkontinenzprobleme verschärfen, indem sie zusätzlichen Druck auf die Blase ausübt.

7. Psychologische Vorteile:

Inkontinenz kann einen erheblichen psychologischen Einfluss haben. Körperliche Bewegung setzt Endorphine frei, verbessert die Stimmung und trägt zur Bewältigung von Stress, Angst und Depression im Zusammenhang mit diesem Problem bei.

8. Integration von angepassten Aktivitäten:

Es ist entscheidend, Übungen an individuelle Fähigkeiten anzupassen. Aktivitäten wie Gehen, Schwimmen und Yoga können vorteilhaft sein und den spezifischen Bedürfnissen älterer Menschen gerecht werden.

Die Integration von körperlicher Bewegung in die tägliche Routine älterer Menschen ist eine Investition in ihre allgemeine Gesundheit. Durch die Förderung eines aktiven Lebensstils können Familien, Gesundheitsfachleute und ältere Menschen selbst gemeinsam dazu beitragen, Inkontinenz wirksam zu verhindern und zu bewältigen, was zu einem gesünderen und erfüllteren Leben beiträgt.

Benötigen Sie ein Pflegeheim für sich oder Ihre Angehörigen? Füllen Sie das folgende Formular aus:

Welche Art von Heim suchen Sie ?
In welchem Kanton ?
Wie schnell müssen Sie reagieren ?
Kontaktdaten, um meine Auswahl zu erhalten :

Finden Sie eine geeignete Wohnform für ältere Menschen