Wie man Frühzeichen von Inkontinenz bei älteren Menschen erkennt


Accueil > Senioren Gesundheit > Inkontinenz

Inkontinenz bei älteren Menschen kann eine bedeutende gesundheitliche Herausforderung darstellen, aber das Erkennen von Frühzeichen ermöglicht eine frühzeitige Intervention und effektives Management. Hier sind einige Anzeichen, die helfen können, diese Vorboten zu identifizieren:

1. Erhöhte Toilettenbesuche:

Eine plötzliche Veränderung in der Häufigkeit der Toilettenbesuche kann ein Frühzeichen sein. Wenn eine ältere Person plötzlich häufiger auf die Toilette geht als zuvor, kann dies auf Probleme mit der Blasenkontrolle hinweisen.

2. Plötzlicher und dringender Harndrang:

Das Auftreten eines plötzlichen, dringenden Harndrangs, begleitet von Schwierigkeiten, schnell die Toilette zu erreichen, kann ein frühes Anzeichen für Inkontinenz sein. Dies kann ein Gefühl der Angst bei der älteren Person hervorrufen.

3. Gelegentliche Urinleckagen:

Gelegentliche Urinleckagen, auch in geringen Mengen, können auf frühe Anzeichen hinweisen. Dies kann während des Hustens, Lachens oder bei leichten körperlichen Aktivitäten auftreten.

4. Gefühl der unvollständigen Blasenentleerung:

Ein anhaltendes Gefühl, die Blase nach dem Wasserlassen nicht vollständig entleert zu haben, kann auf Probleme mit der muskulären Kontrolle und auf Inkontinenz hinweisen.

5. Veränderungen im üblichen Harnmuster:

Jede Veränderung im üblichen Harnmuster, sei es eine Verringerung oder Zunahme des Harnvolumens, sollte besonders beachtet und ärztlich untersucht werden.

6. Häufige Harnwegsinfektionen:

Wiederkehrende Harnwegsinfektionen können mit Inkontinenzproblemen bei älteren Menschen in Verbindung stehen. Wenn sie häufig auftreten, könnte dies auf zugrunde liegende Probleme hinweisen.

7. Hartnäckige Hautreizungen oder Rötungen:

Das häufige Auftreten von Hautreizungen oder Rötungen im Bereich des Beckens kann aufgrund der ständigen Feuchtigkeitsbelastung durch Urinleckagen auftreten.

Die frühzeitige Erkennung dieser Anzeichen ermöglicht offene Gespräche mit Gesundheitsfachleuten und die Erkundung geeigneter Managementoptionen. Durch frühzeitiges Handeln ist es möglich, die Lebensqualität von älteren Menschen, die von Inkontinenz betroffen sind, zu verbessern. Wenn Sie diese Anzeichen bei einem Angehörigen bemerken, wird empfohlen, einen Gesundheitsfachmann für eine genaue Diagnose und angemessene Ratschläge zu konsultieren.

Benötigen Sie ein Pflegeheim für sich oder Ihre Angehörigen? Füllen Sie das folgende Formular aus:

Welche Art von Heim suchen Sie ?
In welchem Kanton ?
Wie schnell müssen Sie reagieren ?
Kontaktdaten, um meine Auswahl zu erhalten :

Finden Sie eine geeignete Wohnform für ältere Menschen